Abholtermine der mobilen Schadstoffsammlung

Das Schadstoffmobil fährt zweimal jährlich jeden Ortsteil in Stadt und Landkreis Gießen an.

Fernwald wird das Schadstoffmobil an folgenden Terminen anfahren: Wer die Termine in der direkten Umgebung nicht wahrnehmen kann, kann die regelmäßigen Abgabetermine nutzen.

Diese sind: An jedem Samstag von 9 – 12 Uhr im | Abfallwirtschaftszentrum AWZ Gießen (Lahnstraße 220).

Am jeweils ersten Freitag im Monat von 15 – 17 Uhr auf dem Festplatz auf der Helle in Laubach.

Jeweils am ersten Mittwoch im Monat können Gewerbebetriebe von 9 – 11 Uhr im Abfallwirtschaftszentrum AWZ Gießen (Lahnstraße 220) im Rahmen der gesetzlichen Kleinmengenregelung gefährliche Abfälle (gegen Übernahmeschein und kostenpflichtig wie bisher) am Schadstoffmobil abgeben.

Bitte beachten Sie:

  • Für Privatpersonen ist die Abgabe kostenlos, ausgenommen Pulver-Feuerlöscher.
  • Höchstmenge je Anlieferung: 100 kg, Höchstmenge je Gefäß: 20 kg bzw. 20 l
  • Die Gefäße müssen dicht verschlossen und gut lesbar beschriftet angeliefert werden. Die Schadstoffe werden mitsamt den Gebinden entsorgt. Sie erhalten Ihre Gefäße daher nicht zurück.
  • Schadstoffe müssen immer persönlich den Fachkräften übergeben werden. Auf keinen Fall dürfen sie einfach abgestellt werden.
  • Das Schadstoffmobil benötigt Zeit für den Aufund Abbau, bitte seien Sie daher pünktlich. Die Abgabe ist nur im jeweils angegebenen Zeitraum möglich.
  • Auch kleine Elektrogeräte bis Toastergröße können am Schadstoffmobil abgegeben werden.
  • Dispersionsfarbe (Wandfarbe) ist kein schadstoffhaltiger Abfall. Völlig ausgehärtet kann sie bedenkenlos in die Restmülltonne und der dazugehörige leere Eimer in die Gelbe Tonne gegeben werden. Noch flüssige Dispersionsfarben sowie Lacke dürfen dagegen nicht über die Restmülltonne entsorgt werden und können stattdessen beim Schadstoffmobil abgegeben werden.