FSV Fernwald marschiert Richtung Oberliga

Der FSV 1926 Fernwald hat zuhause gegen Viktoria Kelsterbach mit 4:0 gewonnen.
Ein Pflichtsieg mehr oder weniger trifft es auch gut.
Denis Weinecker, mit seinen Saisontreffern 19 und 20, ebnete den Heimsieg.
Helmut Schäfer und Oliver Richardt machten den 4:0 (2:0)-Sieg perfekt.

Die Mannschaft von Trainer Roger Reitschmidt behauptete damit ihren zweiten Platz und hat weiterhin beste Karten im Kampf um die Aufstiegsspiele.

FSV Fernwald: Säglitz – Richardt, Jörg (80. Mukasa), D. Erben, Bender, Simon, Szymanski (61. Fischer), Weinecker (70. Buycks), Galic, Bartheld, Schäfer.

Viktoria Kelsterbach: Saula – Müller, Wada, Borges, Fernades Machado, Langelotz (89. Groß), Lemghili, Pereira, Ballarin (67. Polat), Naimi, Hicke (78. Akatsuka).

Tore: 1:0 (26.) Weinecker (Foulelfmeter), 2:0 (30.) Weinecker (Foulelfmeter), 3:0 (66.) Schäfer, 4:0 (86.) Richardt – Schiedsrichter: Cholewa (Friedberg) – Zuschauer: 110.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.